04.03.2016

Eröffnungszeremonie von Mitsubishi Electric in Ratingen

Am 4. März 2016, nach nur 14 monatiger Bauzeit, wurde das Projekt von RS Partner in Ratingen seiner Bestimmung übergeben.

Mitsubishi Electric hat für 450 Mitarbeiter ein neues Headquarter in Deutschland geschaffen und sich damit für die Zukunft noch Reserven für weiteres Wachstum gesichert.

Mit einer traditionellen Erföffnungszeremonie „kagami biraki“ wurde das Gebäude eingeweiht und die Besucher konnten sich in der Produktausstellung „The World of Mitsubishi Elektric“ über die Produkte informieren.

Für Neumayr High-Tech Fassaden ein wichtiger Referenzkunde, der für weitere Projekte in Nordrhein-Westfalen, aber auch international, hohe Priorität hat.

 

 

 

19.02. - 20.02.2016

Experten Forum Bau 2016 vom 19. – 20. Februar 2016 in Fulda

Die Baumanagement Forum GmbH, von Herrn Alfred Zeiß, veranstaltete wie in jedem Frühjahr eine 2 tägige Tagung im Esperato Tageshotel in Fulda.


Neben zwei Richtern am Bundesgerichtshof a. D., aktiven Richtern, Rechtsanwälten sowie Gutachtern nahm auch Neumayr High-Tech Fassaden an dieser Veranstaltung teil. Walter Gürtner und Prokurist Gerhard Wagner waren über den Erfolg des Forums derart begeistert, dass man sich den 10. und 11. März 2017 als nächsten Termin vorgemerkt hat.


Stargast der Veranstaltung war Prof. Stefan Leupertz, Richter am Bundesgerichtshof a. D., der eine neue Form des Miteinanders im Bau vorstellte. Unter BIM könnten in Zukunft Projekte unter Menschen, die sich verstehen, gewaltfrei entstehen.


Alle Teilnehmer waren der Meinung, dass man die Kraft, die in Rechtsstreiten aufgehen, bei der Planung eingesetzt, einen Nutzen für alle bringen kann.

Herrn Zeiß gratulieren wir zu diesem Forum und zu diesen auserlesenen Kreis. Wir waren froh dabei zu sein!

 

 

 

24.01.2015

Ehrung für Daniela Brams

Eine besondere Ehrung wurde unserer Auszubildenden zur Groß- und Außenhandelskauffrau, Frau Daniela Brams, zu Teil.

 

Frau Brams schaffte es die Ausbildung mit nur einer Note „gut“ zu absolvieren und konnte damit mit einem Notendurchschnitt von 1.14 die Prüfung als eine der besten Absolventinnen in diesem Jahrgang ablegen.

 

Neumayr ist stolz auf diese Leistung und nimmt die Auszubildende gern in die Stammmannschaft auf, wo Daniela zu einer festen Größe werden wird. Mit einem Traineeprogramm versucht Neumayr Leistungsträger für die Zukunft selbst aufzubauen. Frau Brams wird im Sommer noch einen Staatspreis für Ihre Leistungen erhalten.

 

Wir gratulieren herzlich!


 

 

18. Dezember 2015

Weihnachtsfeier 2015

Am 18.12.2015 wurde in den Räumen der Firma Neumayr ein rauschendes Fest gefeiert. Ein langes und hartes Jahr 2015 wurde gebührend abgeschlossen. Auch wenn die Welt unsicherer geworden ist und die Flüchtlingswelle Deutschland hart getroffen hat, wollten es sich die Neumayr Mitarbeiter nicht nehmen lassen, das Jahr mit einer würdigen Feier zu beschließen. Gerade die jungen Damen des Organisationskommitees haben an diesem Abend wieder gezeigt, warum wir eine etwas andere Firma sind.

 

 

 

 

14. November 2015

Innovationspreis des BATB 2015

Am 14. November 2015 veranstaltete der Bundesverband ausgebildeter Trainer

und Berater in den Räumen der Sonnenholzer-Beratung in Ottobrunn bei

München seine Jahrestagung. Bei dieser Veranstaltung wurden traditionell

auch in diesem Jahr verschiedene Auszeichnungen für Spitzenleistungen im

Berufsleben vergeben. Präsident Dieter A. Sonnenholzer und seine Frau Sigrid

führten uns wie immer sehr charmant durch den Tag. Einer gelungenen

Veranstaltung folgte dann ein Sektempfang und eine würdige Siegesfeier für die geehrten

Referenten und Firmen.

 

Für Neumayr High-Tech Fassaden konnte Walter Gürtner den Innovationspreis

des BATB entgegennehmen. Walter Gürtner konnte die Jury durch seinen

unermüdlichen Einsatz seines Managementsystems "Excellence" überzeugen.

Seit 2002 wird das Unternehmen Neumayr unter dem Excellence-Gedanken gestellt und

jeder, der Neumayr besucht, kann diese Philosophie verspüren. Nicht nur in

Jahreszielplänen spricht man von Excellence, sondern bei Neumayr wird dieses

Thema auch gelebt. Das Buch  "Excellence - Entscheidung für ein glückliches

Leben" fasst dieses Gedankengut nachhaltig zusammen und dokumentiert die

Denkweise von Walter Gürtner.

 

Nachdem Walter Gürtner wegen des Lufthansastreiks auf dem Rückweg von China

23 Stunden an Flugplätzen und in der Luft verbrachte, war der Auftritt des

Neumayr Geschäftsführers beim Jahrestag des BATB bis zur letzten Minute fraglich.

In München gelandet führte ihn sein Weg direkt nach Ottobrunn, wo er dem Publikum in 45 Minuten

seine Sicht der Welt erklärte. Natürlich durften bei diesem Statement die

aktuellen politischen Themen wie Flüchtlinge, VW oder Lufthansa nicht

fehlen. Walter Gürtner fand auch hier amüsante und bissige Worte zu Themen,

die uns derzeit bewegen, aber eben doch nicht so wichtig sind, dass wir alles

mit Geld lösen können.

 

Der Innovationspreis des BATB wurde Walter Gürtner nach einer bewegenden

Laudatio von Herrn Frank Keller übergeben!

 

 

 

 

06. - 08. November 2015

Jahreszielplan 2016

Vom 06. - 08. November 2015 hieß es wieder Jahreszielplan 2016. Dieser fand heuer im Kloster Konstenz statt. Dabei wurden nach dreitägigen intensiven Gesprächen und Vorträgen, Ziele und Lösungen für das Jahr 2016 festgelegt. Jahreshauptziel war das Thema Wertschätzung, welches man überall wiederfand.

 

 

 

05. Oktober 2015

Bemusterung Fassade Zentrum für Altersmedizin Regensburg

Am Montag fand die Bemusterung der Fassadenkonstruktion für unser Bauvorhaben in Regensburg statt.
Projektleiter Tobias Falterer legte am Morgen noch selbst Hand an, um die Änderungswünsche des Architekten,
die man am Mittwoch vorher noch kurzfristig erhalten hatte, umzusetzen. Eine logistische Herausforderung für viele Beteiligte im Unternehmen, aber mit vereinten Kräften wurde sie realisiert. Ein besonderer Dank an alle Beteiligten.
Das bauseitige Gremium um Bauherr, Architekt, Bauleitung, etc. zeigte sich zufrieden mit der Ausführung und Optik!
Für die letzte finale Entscheidung hatte man noch kleine Änderungswünsche, die wir selbstverständlich gerne für den zweiten Bemusterungstermin am 16.10.2015 umsetzen.

 


25. September 2015

Zentrum für Altersmedizin Regensburg – Musterfassade

Am Freitag wurde vorab in der Werkhalle die Musterfassade für das Bauvorhaben

Zentrum für Altersmedizin in Regensburg aufgestellt.

Für die Fertigung war vor allem die zur Ausführung kommende Konstruktion und Farbgebung

der Paneele interessant. „Eine wirklich sehr ansprechende Fassade", war die einheitliche

Meinung aller Beteiligten!

Ab Montag wird die Fassade in Regensburg in ein extra dafür vorgesehenes, aus Holz simuliertes,

Rohbauelement montiert und demnächst dem Bauherrn vorgestellt.

 


September 2015

Neue Aufträge in Peking und Shanghai

Geschäftsführer Walter Gürtner und Yu Zhang besuchten im September 2015 für eine

Woche Peking und Shanghai, um dort über die nächsten Projekte zu verhandeln.

Bei dieser Gelegenheit verschaffte man sich auch einen Überblick über den Stand der laufenden Projekte.

Als neue Kundin konnte man die begeisterte Porsche-Fahrerin, Frau Gau, gewinnen. Zu ihrem deutschen Auto möchte sie gerne auch eine deutsche Fassade.

 

Das Projekt von Frau Schie ist nun soweit, dass wir ein Team zum Aufmessen

nach Peking schicken können. Als Termin ist hier der nächste routinemäßige

Besuch Mitte Oktober geplant.

 

Beim Projekt Xiao steht nun für Dezember die Montage des Skylights an.

Projektleiter Yu Zhang konnte bei der Baubesprechung die offenen Fragen mit der

örtlichen Bauleitung klären. Leider steht die Fertigstellung dieses

Referenzobjektes immer noch in den Sternen.

 

Für künftige Fassaden brachte Neumayr ein High-Tech Musterfenster mit

nach China. Dieses vollelektrifizierte Muster verbleibt auch im

Vertriebsbüro Peking, welches  durch eine neue Mitarbeiterin aus Peking verstärkt

wurde. Alice Guojuan ist selbst Architektin und wird uns bei der Suche nach

potentiellen Kunden unterstützen sowie unsere Projekte begleiten.

 

Außerdem besuchte Walter Gürtner noch einen Kooperationspartner in

Shanghai, wobei die Möglichkeiten eines gemeinsamen Projektes in London

ausgelotet wurden.

 


 

 

 

01. September 2015

Neue Lehrlinge

Auch in diesem Jahr haben am 01.09.2015 vier neue Auszubildende den Start in das Berufsleben bei uns begonnen. Nach einer sorgfältigen Auswahl aller Bewerbungen freuen wir uns, diese vier in unserem Hause willkommen zu heißen. Nach einer kleinen Begrüßungsrunde wurde ihnen von Betriebsleiter Rudolf Prex das Werk gezeigt. Anschließend wurden sie gleich an Ihre künftigen Aufgaben herangeführt.

Wir wünschen unseren vier neuen Azubis einen guten Start in das Berufsleben!

 

Geschäftsführer Walter Gürtner mit unseren neuen Auszubildenden: Simon Strohhuber, Stefan Schmid, Valdrin Januzi und Alexander Berneis, sowie Personalleitung Christoph Falterer, Betriebsleitung Rudolf Prex und Ausbildungsbeauftragte Andrea Niederhuber

 


 

 

 

07. September 2015

Zeugnisbesprechung 2015

Das Ausbildungsjahr 2014/15 hat wieder viel Licht, aber auch Schatten gebracht. Die Struktur der Auszubildenden reicht von „sehr gut" bis „äußerst ausreichend" und das ist laut Geschäftsführer Walter Gürtner für unsere Ansprüche bei Neumayr nicht genug. Wir freuen uns über 4 Auszubildende, die einen Schnitt mit einer Eins vor dem Komma vorweisen können. Das sind Mitarbeiter, die überdurchschnittliche Leistungen bringen und für Neumayr in Zukunft sehr wichtige Stützen werden können.

 

Walter Gürtner und Metallbaumeister Michael Hüsers konnten an vier Mitarbeiter Geldpreise überreichen. Den ersten Platz mit einem Notendurchschnitt von 1,14 konnte unsere Auszubildende zur Kauffrau für Groß- und Außenhandel, Daniela Brams, erreichen. Wir gratulieren Daniela ganz herzlich zu dieser außerordentlichen Leistung. Den zweiten Platz erreichte Christoph Stauder, der damit auch seine Ausbildung zum technischen Systemplaner abgeschlossen hat und in der Abteilung der Arbeitsvorbereitung bereits zu einer Stütze heranwächst. Den dritten Platz holte sich mit 1,83 Richard Müller aus der Stahlbauabteilung und war damit der beste Auszubildende im Werk. Herr Müller wird durch weitere Förderung seiner Anlagen zu einem sehr wichtigen Führungsspieler in unserem Team. Einen weiteren Geldpreis konnte der Systemplaner Simon Bruckmeier erhalten, der mit einem Notenschnitt von 1,86 die Podestplätze nur knapp verpasst hat.

 

Der Appell des Geschäftsführers richtete sich an die jungen Leute, „die Ausbildung in erster Linie so zu sehen, dass man nach der Schule erst mal das Arbeiten lernen muss. Disziplin, Einsatz und das praktische Know How sind die Voraussetzungen für ein glückliches Berufsleben und die Grundlagen für eine Ausbildung bei Neumayr. Wer sich bei uns durchsetzt wird sich auch in einem anderen Betrieb bewähren".

 

In Zeiten in denen viele tausende Flüchtlinge nach Deutschland kommen, ist es für die Jugend besonders wichtig sich zu positionieren, da wir überzeugt sind, so der Geschäftsführer, dass diese Flüchtlinge zu 90 % von der Wirtschaft aufgesaugt werden und damit der Druck auf die unteren Einkommen wachsen wird. Es gilt für die jungen Leute nicht zu lamentieren und populistische Äußerungen zu treffen. Nein, wir müssen als Exportweltmeister diese Menschen hier begrüßen, integrieren und die Auseinandersetzung suchen. Deutschland ist eine Leistungsgesellschaft und dieser Herausforderung müssen wir uns stellen.

 

Neumayr bietet mit Mitarbeitern aus 12 Nationen eine ideale Basis für ein gutes und erfolgreiches Miteinander!

 

 

 

 

29. Juli 2015

Schüco Kartmeisterschaft 2015

Am Mittwoch, den 29.07.2015 wurden wir wieder von der Firma Schüco zur „Schüco Kartmeisterschaft" im Karting-Paradies Vilsbiburg eingeladen. Treffpunkt war um 18:30 Uhr, wo wir herzlichst empfangen wurden und nach ein paar Begrüßungsworten uns auch gleich am Buffet stärken durften. Es waren 8 Metallverarbeiter aus der Region am Start, welche ihr Können unter Beweis stellten. Jedes Team bestand aus 3 Fahrern, welche in je 10 Minuten die Beste Rundenzeit für ihre Mannschaft einholen konnten. Das Rennen selbst ging über 60 Minuten, wobei jedes Team mindestens 2-mal den Fahrer wechseln musste. Gestartet wurde in der Reihenfolge gemäß der besten Rundenzeiten mit einem fliegenden Start. Während 60 spannenden und nervenaufreibenden Minuten konnte sich das Team Neumayr den ersten Platz erkämpfen und auch bis zum Schluss halten. Vielen Dank hierzu an unsere Fahrer: Falterer Tobias, Falterer Christoph und Brunnhuber Christian. Ihr habt die Firma Neumayr ehrenvoll vertreten. Gegen 22:00 Uhr traten anschließend die Fahrer mit ihrer Fan-Gemeinde die Rückreise zum Firmengelände an.

 

Vielen herzlichen Dank an die Firma Schüco für die Einladung. Wir würden uns freuen, wenn wir nächstes Jahr unseren Titel verteidigen dürfen.

 

 

 

 

26. Juli 2015

Walter Gürtner feierte seinen 50. Geburtstag

Neumayr bei Dir stets an erster Stelle steht,

auch wenn kein Tag ohne Probleme vergeht.

Jede Herausforderung Du dankend annimmst,

die Firma so immer weiter nach vorne bringst.

Mit kühlem Kopf und ruhiger Hand,

Du keinen Golfball schlägst an die Wand.

Deinen Schwung sollst du noch lang behalten,

und Neumayr noch viele Jahre gut verwalten.

Damit Du Neumayr weiterhin trägst im Herzen,

und auch in Zukunft pflegst zu scherzen,

wünscht Dir Dein Team heut nur das Beste,

und noch viele Geburtstagsfeste.

(Geburtstagsgrusskarte der Belegschaft)

 

 

Neumayr-Inhaber und Geschäftsführer Walter Gürtner feierte am 26.07.2015 seinen 50. Geburtstag.

 

Die Mitarbeiter organisierten für den Chef am 27.07.2015 ein kleine Überraschungsparty, zu der sich neben den Mitarbeitern auch zahlreiche Gäste und Gratulanten einfanden.

 

In seiner Rede stelle Walter Gürtner seine Ziele für die Zukunft vor und griff das Motto des nächsten Jahreszielplans auf.

 

„Wertschätzung"

 

Die Welt ist in den letzten Jahren nicht sicherer geworden und es kracht überall auf dieser Erde. Dinge, die den Jubilar in den letzten Monaten sehr nachdenklich machten. Eine der Ursachen ist sicherlich der zunehmende Kapitalismus und die Geldgier, die die gesamte Menschheit erfasst. Ja, wegen des Geldes werden Kriege geführt, Hungersnöte durch Spekulationen verursacht und in Südafrika pumpen europäische Firmen den Leuten das Trinkwasser ab und verkaufen es in Flaschen in deutschen Supermärkten.

 

Und hier von Werten und Wertschätzung zu sprechen ist nicht mehr möglich. Neumayr wird im nächsten Jahr versuchen, nach seinen Möglichkeiten „Wertschätzung" zu betreiben. In diesem Zeichen stand auch die kleine Party für Mitarbeiter und enge Partner!

 

Die Belegschaft baute als Geschenk für den Geschäftsführer ein wirkliches High-Tech Fenster mit allem was an Technik heute möglich ist. Und das alles so kompakt, dass man es in einem Koffer mit um die ganze Welt nehmen kann.

 

Für die Glückwünsche und die zahlreichen Präsente möchte sich Walter Gürtner bei allen sehr herzlich bedanken!

 

 

 

 

23. Juli 2015

Aktuelle Ausgabe Job-Finder

In der aktuellen Ausgabe des Job-Finder, der in vielen Schulen Bayerns ausliegt, wird diesesmal auch der interessante Beruf des Metallbauers vorgestellt.

Bei Interesse zu einer Bewerbung um einen Ausbildungsplatz können Sie sich jederzeit gerne an unsere Personalabteilung wenden!

 

 

 

 

14. Juli 2015

Montagestart beim Klinikum Konstanz

Günter Hopper und das Montageteam der Firma Lasar sind seit Anfang Juli mit der Montage der Erdgeschoss-Fassaden beim Klinikum Konstanz beschäftigt. Eine Baustelle, die jetzt unter Hochdruck bedient werden muss, da am 31.12.2015 die Leistung fertiggestellt und abgenommen wird. Projektleiter Josef Pluta und Montageleiter Günter Hopper müssen hier nicht nur High Tech einbauen, sondern auch logistisch ein Meisterwerk vollbringen, damit alles zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Die KW 45 ist bei einem Projekt mit so langer Vorlaufzeit einfach Pflicht. Jetzt sind alle bei Neumayr gefordert, dieses Projekt zu fördern, damit zum Ende des Jahres keine Hektik ausbricht und dann Geld verbraten wird. Wir wünschen Josef Pluta und seinem Team ein glückliches Händchen!

 

 

 

 

09. Juli 2015

Besuch von Fasadu Studija aus Litauen

Nach wochenlangen Konsultationen konnten Neumayr-Geschäftsführer Walter Gürtner und Prokurist Rudolf Prex die Führung der Firma Fassau Studija aus Litauen in Eggenfelden begrüßen. Die von der Firma FCM Herr Sergey Shpakov initierte Kooperation soll in den nächsten Monaten beginnen. Hierbei sollen Mitarbeiter von Studija nach Deutschland zur Ausbildung geschickt werden. Später werden beide Firmen vor allem in Russland versuchen über die Kundennähe von Studija und der hohen Qualität von Neumayr an Aufträgen von hohem Qualitätsniveau zu kommen. Projektleiter Victor Metzger, der perfekt russisch spricht, wird die Brücke nach Litauen bilden!

 

v. l. n. r.:Saulius Karzinauskas, Viktor Metzger, Aldas Kolevinskas, Sergey Shpakov, Victorija Lastauskaite und Walter Gürtner

 

 

 

April 2015

Agieren statt Reagieren

In der April Ausgabe des führenden Metallbaumagazins in Deutschland bezog Neumayr Geschäftsführer Walter Gürtner Stellung über die Strategie des Unternehmens. Im Vertrieb kommt es in Zukunft immer mehr auf den persönlichen Kontakt zwischen den am Bau beteiligten an, damit Aufträge erfolgreich abgewickelt werden. Zur Strategie von Neumayr gehört auch die weitere Expansion in China, die das Unternehmen sowohl technische als auch vom Ansehen weiterbringt.

 

Insgesamt ist der Geschäftsführer mit der Entwicklung von Neumayr hoch zufrieden und freut sich auf die weitere Entwicklung!

 

 

 

 

13. April 2015

Niederbayrischer Marketingclub besucht Neumayr High-Tech Fassaden

Am 13. April 2015 lud der Marketingclub Niederbayern e.V. unter der Führung von Präsident Rüdiger Westphal Mitglieder und Ehepartner ins Hause Neumayr nach Eggenfelden ein. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Präsidenten wurden etwa 40 Gäste in drei Gruppen von den Prokuristen Rudolf Prex, Karl Maier und Gerhard Wagner durch den Betrieb geführt. Die Geschäftsleitung nutzte diesen Stichtag, um alle Ziele aus dem Jahreszielplan und alle Umbaumaßnahmen auf den Punkt abgeschlossen zu haben. Dadurch ging die letzten vier Wochen ein Ruck durch das Unternehmen. Neumayr ist nun für die heiße Phase des Jahres herausgeputzt und gerüstet.

 

Im neugestalteten, großzügigen Schulungsraum war es dann Vertriebsleiter Tobias Falterer, der die Gäste begrüßte. In einer kurzen Präsentation stellte er den Werdegang und die Projekte von Neumayr vor. Gerade den Landshutern Gästen sind die aktuellen Projekte Berufschule Landshut an der Luitpoldstraße, das Gymnasium in Ergolding oder das neue Staatsarchiv bestens bekannt.

 

Im anschließenden Vortrag von Geschäftsführer Walter Gürtner erzählte dieser, wie er die Welt sieht. Wie bei Neumayr in den letzten Jahren eine Philosophie entstand, die von einem excellenten Handeln in allen Bereichen ausgeht. Walter Gürtner machte dabei Geschmack auf mehr und  auch Werbung für sein demnächst erscheinendes Buch: Excellence - Weg zum Glück?

 

Walter Gürtner, der ein blühender Verehrer der sozialen Marktwirtschaft nach Ludwig Erhard ist, wollte zum Ausdruck bringen, dass wir diese soziale Marktwirtschaft verteidigen müssen und als neuen Exportschlager in die Welt exportieren sollten.

 

Mit einem gemeinsamen Abendessen klang der Abend an der Neumayr-Bar aus!

 

 

 

 

13. März 2015

Wieder einmal hat Fa. Neumayr High-Tech bewiesen!

Wir durften für die Fa. Interpane in Plattling zwei hochwertige Showrooms ähnlich einem mobilen Wintergarten aus einer Stahlfassadenkonstruktion planen und fertigen.

Fa. Interpane stellt in diesen Boxen Ihre verschiedensten Gläser vor, um bei der Vergabe von Großaufträge bei den anspruchsvollen Kunden punkten zu können.

Wir wünschen der Fa. Interpane viel Erfolg mit diesen Ausstellungsboxen und bedanken uns für diesen anspruchsvollen Auftrag!

 

 

 

 

27. und 28. Januar 2015

VOB Schulung der Rechtsanwälte Weiss und Weiss

Am 27. und 28. Januar 2015 wurde im Hause Neumayr für unsere jungen Mitarbeiter eine Basis-Schulung zur Einführung in die VOB abgehalten. An zwei hochinteressanten Tagen wurde die Basis des Projektgeschäfts besprochen und immer wieder durch die Referenten mit aktueller Rechtsprechung und praxisnahen Beispielen untermauert! Zu den wichtigsten Dingen gehört neben einer ordentlichen Dokumentation während eines Bauvorhabens, die Hinführung auf die Abnahme. Dieses für uns wichtigste Instrument des gesamten Bauablaufes wurde eingehend behandelt und muss jetzt in unsere Abläufe implementiert werden. Ein Bauvorhaben ohne rechtskräftige Abnahme ist eine tickende Zeitbombe!

 

Bedanken möchten wir uns bei unserem Premium Partner Schüco, der diese Fortbildung möglich gemacht hat sowie den Referenten Weiss und Weiss!

 

 

 

 

23. Januar 2015

Start in das Schulungsquartal mit Rechtsanwalt Heinicke

Bereits zum 10. Mal eröffnete unser Rechtsanwalt Wolfgang Heinicke auch in diesem Jahr wieder das Schulungsquartal bei Neumayr. In den neugestalteten Schulungsräumen begrüßte Geschäftsführer Walter Gürtner Herrn Heinicke, der inzwischen schon zum festen Bestandteil unseres Netzwerkes gehört.

 

Wie jedes Jahr hat Herr Heinicke auch in diesem Jahr wieder viel Wissenswertes mitgebracht.  In einem praktischen Teil referierte er über die Änderungen im BGB Vertrag, der im Vertragsverhältnis mit Privatpersonen und Bauträgern eine wichtige Rolle spielt.

 

Im praktischen Teil wurden viele Neuerungen in der Rechtsprechung anhand von Fallbeispielen besprochen und die aktuellen Problemfälle behandelt, die in den laufenden Projekten bei den Projektleitern auftauchen.

 

 

 

 

19. bis 24. Januar 2015

25 Mitarbeiter besuchen die Baumesse in München

München war wieder einmal Schauplatz der wichtigsten Messe für Bauartikel weltweit.  Vom 19. bis 24. Januar öffnete die Bau 2015 am Münchner Messegelände ihre Pforten. 25 Mitarbeiter von Neumayr nutzen die Gelegenheit zur Fortbildung und zum Gedankenaustausch. Wir bedanken uns bei all unseren Lieferanten und Partnern, die uns in diesen Tagen in München empfangen und auch bewirtet haben. Wir haben viel Neues erfahren und gehen hoch motiviert in dieses neue Geschäftsjahr.

 

Besonderer Dank gilt Herrn Lohr von der Firma Schüco, der allen Besuchergruppen von Neumayr die Neuerungen am Schüco-Messestand zeigte!

 

 

 

 

20. Januar 2015

Die AWS-Elemente gehen zur aufgehenden Sonne auf die Reise!

Am 20.01.2015 war es soweit, drei überdimensionale Holzkisten mit einer Höhe von fast 3,8m wurden für unseren neuen Chinaauftrag in einem Open top Seecontainer auf die Reise geschickt. Nach mühevoller Planung und wochenlanger Fertigung wurden als erstes 11 Stück SG-Klappfenstern aus dem System Schüco AWS 114 SG mit Größen von 3500 x 3500mm sorgfälltigst in Seekisten verpackt. Diese gehen über Hamburg mit einem Containerschiff nach China wo sie am 10.03.2015 über den Landweg auf der Baustelle in Peking eintreffen. Hier werden Sie von unseren Monteuren in Empfang und genommen und eingebaut. Dieser Lieferung folgen Mitte Februar 3 weitere Seecontainer mit ASS 77PD Schiebelementen und einer gebogene Stahlfassade. So können unsere Monteure die Baustelle zügig in „KW 45" fertigstellen. Bei diesem Auftrag ist „KW 45" für ein gutes Gelingen bei jedem Projektbeteiligten die Grundvoraussetzung.

 

 

 

 

19. Dezember 2014

Weihnachtsfeier am 19.12.2014

Am letzten Arbeitstag des alten Jahres wünschten sich viele Mitarbeiter wieder eine Weihnachtsfeier in den eigenen Räumen. Nachdem im „Alten Schulungsraum" der Einkauf und die Arbeitsvorbereitung eingezogen sind, wurde in diesem Jahr das ehemalige Planungsbüro für diese Weihnachtsfeier sowie kommende Schulungen renoviert und vorbereitet.

 

Walter Gürtner konnte 100 Mitarbeiter und Gäste begrüßen und das Veranstaltungsteam schaffte die Voraussetzung für ein rauschendes Fest.

 

Walter Gürtner zog eine positive Bilanz für 2014 und erwartet auch für das Jahr 2015 ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Mit viel Können und Know-How haben wir auch 2014 wieder eine hohe Kundenzufriedenheit erreicht, was für die Zukunft ein sehr wichtiger Indikator ist. "Nur durch Qualität werden wir auch in Zukunft überleben können", so der Geschäftsführer.

 

Für 10 Jahre Betriebszugehörigkeit konnte in diesem Jahr Christoph Falterer eine Auszeichnung entgegennehmen. Walter Gürtner dankte dem kaufmännischen Leiter für seine Unterstützung während der letzten Jahre und vor allem für den Druck, den Christoph Falterer persönlich auf sich nimmt.

 

Für 3 Jahre ohne einen einzigen Krankheitstag konnten Markus Maletzki, Werner Pauli und Thomas Vogl eine Prämie entgegennehmen.

 

Leider musste sich Neumayr bei der diesjährigen Weihnachtsfeier von Johann Vohburger, Alfons Rieger und Gerhard Schiller verabschieden, die allesamt während des Jahres in den wohlverdienten Ruhestand getreten sind. Sieglinde Schaffer wurde ebenfalls nach 43 Jahren bei Neumayr verabschiedet und tritt zum 01.01.2015 in den Vorruhestand.

 

Anschließend feierte das Neumayr Team bis in die Morgenstunden und zeigte wie wichtig eine solche Veranstaltung für das Zusammengehörigkeitsgefühl  ist!

 

 

 

 

06. Dezember 2014

Juniorentag 2014

Am 6. Dezember 2014 trafen sich alle Neumayr-Auszubildenden zum diesjährigen Juniorentag. Dieser stand unter dem Motto "die Welt im Jahr 2044"! Geschäftsführer Walter Gürtner zeigte auf, wie sich die Welt verändern wird und was das für die Aufgaben unserer Mitarbeiter der Zukunft bedeutet. Und das sind schließlich in erster Linie die heutigen Auszubildenden!

 

Der Geschäftsführer zeichnete ein Bild der nächsten 30 Jahre. In München wird es in 30 Jahren keine Straßen mehr geben. Diese werden unterirdisch angeordnet sein. Das Leben wird in einer grünen Stadt stattfinden, wobei auch die Gebäudefassaden begrünt werden. 90% der heutigen Gebäude werden noch stehen, aber alle werden mit neuen intelligenten Fassaden ausgestattet sein. Der Süden von München wird eine Anlaufstelle für gehobenen Wohnbau und wird für uns neue Märkte erschließen.

 

International wird das größte Wachstum in Afrika erfolgen. Wo heute noch Brachland ist, werden dort neue Städte entstehen. Wo viele Menschen sind, wird die Arbeit billig sein und viele Firmen werden von Asien nach Afrika gehen und dort investieren.

 

In Europa werden wir den Standard nur durch Zuwanderung halten können, da unsere Bevölkerung stetig schrumpfen wird. Integration von Menschen aus der ganzen Welt wird die Folge sein und eine große Herausforderung für unsere Gesellschaft darstellen.

 

Unsere Mitarbeiter führen wir  seit Jahren an diese Herausforderungen heran und haben heute schon ein sehr internationales Mitarbeitersegment!

 

Bei der abschließenden Prüfung über den Stoff des Tages konnten neun von 16 Mitarbeitern die Prüfung mit „sehr gut" abschließen:

 

Nurudeen Abedoyejo, Julian Bachl, Richard Müller, Mohamad Salloum, Christoph Stauder, Daniela Brams, Mario Hopper, Thomas Wimmer, und Simon Willinger!

 

Geschäftsführer Walter Gürtner gratulierte allen Teilnehmer und wünschte für den weitern Berufsweg viel Erfolg!

 

 

 

 

04. Dezember 2014

Projekte in Kanada

Hier ein Video unseres Kooperationspartners D&W-Plan GmbH & Co. KG für

dessen österreichischen Vertriebspartner in Kanada Neumayr die Fertigung durchgeführt hat.

 

https://www.youtube.com/watch?v=ra7Ph8NFtgU&feature=youtu.be

 

 

 

 

21. November 2014

Einweihung der Berufsschule Lauingen

Nach vier Jahren Bauzeit konnte am letzten Freitag der Berufsschulkomplex in Lauingen seiner Bestimmung übergeben werden. Fast 20 Millionen Euro hat der Landkreis Dillingen in dieses Projekt investiert und in zwei Bauabschnitten den Grundstock für den weiteren Ausbau der Schule gelegt. Die Firma Neumayr, mit Prokurist Gerhard Wagner, ist stolz bei diesem, für die Region so wichtigen Bauvorhaben, dabei gewesen zu sein. Bedanken möchten wir uns bei Herrn Rainer Löhle für die gelungene Architektur und für die gute Zusammenarbeit bei der Gestaltung der Fassade!

 

 

 

 

14. - 16. November 2014

Jahreszielplanwochenende 2015 vom 14.-16.11.2014 in Cham

30 Neumayr Mitarbeiter fanden sich am Freitag Vormittag im Parkhotel Cham zur Verabschiedung der Jahresziele 2015 ein. In 3 Tagen wurde der gesamte Betriebsablauf nach dem europäischen EFQM Modell durchleuchtet, um für das kommende Jahre die optimale Strategie zu erarbeiten.

 

Karl Maier und Gerhard Wagner stellten gemeinsam vor, wie das Projektmanagement aus einer Hand in die Realität umgesetzt wurde. Karl Maier stellte sehr anschaulich dar, wie aus mehreren Spielfeldern nun EIN Spielfeld für EINE vereinte Mannschaft wurde. Gerhard Wagner, der für die kaufmännischen Belange zuständig ist, zeigte die Notwendigkeit auf, dass um jeden Euro gekämpft werden muss. Das über Jahre aufgebaute Neumayr Premium Partner System stellte er in der heutigen Form in Frage.

 

Tobias Falterer stellte vor, wie wir den Kunden im Jahre 2015 noch mehr in den Vordergrund stellen möchten. Dazu ist es ungemein wichtig, sich zuerst die Frage zu stellen: Was will unser Kunde? In einer Gruppenarbeitet stellte sich dabei schnell heraus, dass es verschiedene Kunden mit unterschiedlichsten Bedürfnissen gibt.

 

Ziel des Jahres aber wird sein, sich mit lukrativen Aufträgen einzudecken, um sich keine Aufträge "kaufen" zu müssen. Auf diese Ziel werden wir das Unternehmen weiter ausrichten.

 

Natürlich kam auch der gesellschaftliche Aspekt nicht zu kurz, was für ein Unternehmen wie Neumayr ebenfalls verpflichtend ist!

 

Tobias Falterer bemerkte bei seinem Schlusswort vor der Gruppe:

 

Argentinien hat Messi, Brasilien Neymar und Portugal Ronaldo. Neumayr aber hat eine Mannschaft!

 

 

 

 

04. - 10. November 2014

Besuch der Fenestration in Peking

Yu Zhang und Walter Gürtner besuchten kürzlich die wichtigste Fachmesse für Fenster und Fassaden in Peking. Die Entwicklung seit unserem ersten Besuch vor vier Jahren ist atemberaubend. Die Geschwindigkeit, mit der sich die Metallindustrie unserem Niveau angleicht ist unglaublich, ja fast beängstigend. Viele Dinge, die wir gemeinsam mit unseren chinesischen Partnern angegangen sind, haben andere heute schon umgesetzt. Wir haben daraus gelernt, dass wir für den chinesischen Markt ganz andere Anforderungen an die Geschwindigkeit setzen müssen, als wir es in Europa gewohnt sind.

 

Yu Zhang hat für diese Woche in China viele Firmenbesuche und den Ausbau unseres Netzwerkes vorangetrieben, sodass wir die Heimreise mit neuen Ideen und Geschäftsmöglichkeiten angetreten haben.

 

Natürlich wurde auch die Baustelle in Peking besucht, bei der wir demnächst Schüco Innovationen verbauen werden, die wir bis jetzt noch nicht einmal in die Deutschland verbaut haben! In China ticken die Uhren einfach anders!

 

Peking bereitete sich auf den APEC Gipfel vor und die Hauptstadt präsentierte sich bei herrlichem Sonnenschein und fast leeren Straßen. Da man für den Asien Pacific Gipfel nicht im Smog ersticken wollte, hat die Regierung angeordnet, alle Fabriken in Peking und der näheren Umgebung für 10 Tage zu schließen und keinerlei Abgase vor und während des Gipfels zu verursachen. Um einen reibungslosen Verkehrsfluss zu gewährleisten, wurden auch alle Verwaltungen mit einem 6-tägigen Sonderurlaub belegt. Somit konnten wir Peking ohne einen einzigen Stau mit dem Auto erkunden!

 

China macht sich auf den Weg zur größten Wirtschaftsmacht der Erde zu werden! Egal was passiert, wir sollten versuchen bei diesem Aufstieg dabei zu sein, denn die Kontakte von heute werden in 10 Jahren wichtig sein, um überhaupt noch eine Rolle in unserer Branche zu spielen. Wir dürfen sehr gespannt sein!

 

 

 

 

19. Oktober 2014

6. Neumayr Herbstwanderung

Auch die 6. Herbstwanderung der Fa. Neumayr, organisiert von Herrn Fischerauer Franz,

war wieder ein voller Erfolg.

Wir trafen uns am 19.10.14 um 10.00 Uhr in Oberjacking bei Tiefenbach und wanderten bei wunderschönem Wetter zur Trifftsperre der Ils. Von da aus wieder zurück zum Ilstalstausee, wo wir uns in einem Gasthaus stärkten. Bei dieser schönen Wanderung führte uns Franz mit seinem Wissen an der Ils entlang.

Dies ist immer ein sehr schöner Tag zum Kraft holen für den Arbeitsalltag und den bevorstehenden Winter.

Franz lud schon für das nächste Jahr ein, hier will er das letzte Stück an der Ils entlang bis nach Passau gehen und dies mit einer Dreiflüsserundfahrt beschließen.

Alle Kollegen sind dazu recht herzlich eingeladen.

 

 

 

 

03. September 2014

Grundsteinlegung Mitsubishi Electric in Ratingen

Am 03. September 2014 wurde bei herrlichem Sommerwetter der Grundstein für die deutsche Firmenzentrale von Mitsubishi Electric in Ratingen gelegt. „Der Neubau ist eine gute Investition in die Zukunft", so Yoji Saito, Präsident der deutschen Niederlassung von Mitsubishi Electric, und  betonte in seinem Grußwort die Bedeutung des deutschen Marktes für den japanischen Mutterkonzern.

Frank Küper, Vize Präsident der deutschen Niederlassung, erläuterte, dass mit dieser Grundsteinlegung der Boden für ein weiteres nachhaltiges Wachstum der deutschen Niederlassung bereitet wird und somit auch für die Zukunftssicherung der Arbeitsplätze. Ulrich Kosche von RS&Partner Immobiliengesellschaft mbH, welcher als Investor dieses Gebäude erstellt, sprach von einem Meilenstein für Ratingen, hier an der Balcke-Dürr-Allee ein Unternehmen wie Mitsubishi Electric zu haben. Dies wird sicher auch für die weiteren Ansiedlungen eine sehr positive Auswirkung haben.

Architekt Kresings aus Münster stellte seine Architektur vor, in der die Begegnung der Menschen in den Mittelpunkt der Planung gestellt wird.

Bei Neumayr haben wir gleichzeitig zur Grundsteinlegung mit der Produktion begonnen, um bei Montagebeginn Mitte November 2014 bereits 80% der Elemente fertig verglast auf dem Lagerplatz in Eggenfelden versandbereit zu haben. Die Einhaltung des Terminplanes hat für Neumayr höchste Priorität.

 



Ulrich Kosche von RS Partner, Yoji Saito Präsident der deutschen Niederlassung von Mitsubishi Electric und Neumayr Geschäftsführer Walter Gürtner

Walter Gürtner mit Belkis Kosche

 

 

 

01. September 2014

Neue Auszubildende für 2014/15

Am 01. September 2014 traten 5 Auszubildende ihre neue Arbeitsstelle bei Neumayr High-Tech Fassaden an.

 

Simon Willinger wird als Groß- und Außenhandelskaufmann das erste Jahr seiner Ausbildung im Werk ableisten und im Anschluss in der Kalkulation und im Projektmanagement seine Ausbildung abschließen.

 

Mohamad Salloum, Thomas Wimmer und Nurudeen Adeboyejo starten Ihre Ausbildung im Stahl- und Aluminiumbereich und werden zum Metallbauer-/ Konstruktionstechnik ausgebildet.

 

Über das EU-Ausbildungsprogramm startet Mario Tóla aus Kroatien seine Ausbildung zum Metallbauer und muss neben seiner Ausbildung auch fleißig an der deutschen Sprache arbeiten.

 

Geschäftsführer Walter Gürtner freut sich über die Verstärkung des Teams und dass wir mit den Bewerbern genau den Bedarf des Ausbildungsjahres 2014/2015 decken konnten.

 

Die neuen Auszubildenden mit Geschäftsführer Walter Gürtner, Prokurist Rudolf Prex, Ausbildungsbeauftragte Andrea Niederhuber und kaufmännischem Leiter Christoph Falterer.

 

 

 

 

05. August 2014

Zeugnisbesprechung 2014

Neumayr High Tech Fassaden hat auch in diesem Jahr wieder ein erfolgreiches Ausbildungsjahr abgeschlossen. Wie üblich wurde das Ergebnis mit 11 Jugendlichen ausführlich besprochen und die Ziele für die nächsten Jahre definiert. Leider ist neben vielen herausragenden Leistungen auch bei 2 Auszubildenden der Erfolg ausgeblieben und die Noten waren nicht zufriedenstellend. Gerade bei diesen Auszubildenden ist Neumayr gefordert, durch Nachhilfe und Sonderschichten den Ausbildungserfolg sicherzustellen.

 

Hervorragende Ergebnisse erzielten Huber Nadine und Bruckmeier Simon, die mit einem Notenschnitt von 2,14 aber noch nicht unter den ersten Drei lagen.

 

Unser Systemplaner Christoph Stauder errang den dritten Platz mit einem Notendurchschnitt von 1,86 und erhielt daher den ersten Geldpreis des Unternehmens.

 

Unsere Auszubildende für Groß- und Außenhandel Frau Daniela Brams konnte sich mit 1,43 Notenschnitt auf den zweiten Platz setzen.

 

Nicht überraschend war für alle die Gewinnerin des Bayrischen Staatspreises Frau Andrea Niederhuber, die mit 1,16 lediglich eine Zwei im Zeugnis hinnehmen musste.

 

Besonders erfreut war für Geschäftsführer Walter Gürtner, dass 5 von 11 Mitarbeitern keinen einzigen Fehltag zu verzeichnen hatten.  Auch unsere drei Preisträger haben bei den Fehlzeiten eine glatte 0 in der Statistik.

 

Leider ist es auch so, dass die zwei schwächsten Auszubildenden auch 75 % aller Krankheitstage zu verzeichnen hatten und ihre Leistungen natürlich daher weder in der Schule und im Betrieb befriedigend sind.

 

Walter Gürtner führte aus, dass wir uns auch weiterhin um Spitzenleistungen bei der Ausbildung bemühen werden, weil  das Gerüst unserer Zukunft in der Ausbildung und in den verwurzelten Mitarbeitern liegt!

 

 

 

 

21. Juli 2014

Langfristige Personalentwicklung zahlt sich aus

Das Personalentwicklungskonzept von Neumayr ist nachhaltig ausgelegt. Wir möchten junge Mitarbeiter aus der Region langfristig an uns binden und heute schon die Führungsriege von morgen ausbilden.In diesem Sommer konnte Geschäftsführer Walter Gürtner gleich drei Mitarbeiter auszeichnen, die langfristig bei Neumayr eine tragende Rolle spielen werden.

 

 

Andrea Niederhuber absolvierte im Hause Neumayr eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau und konnte dabei durch eine außerordentlich gute Leistung, einen Notendurchschnitt von 1,16, den Bayerischen Staatspreis in Empfang nehmen. Für diese Leistung, aber auch für die Leistungen im Betrieb, konnte Sie die Glückwünsche der Belegschaft in Empfang nehmen.

 

Vanessa Reisbeck wurde die letzten zwei Jahre in München zur staatl. geprüften Betriebswirtin ausgebildet und konnte im Juni 2014 die GBS Fachakademie für Wirtschaft in München mit sehr gutem Erfolg (1,78) abschließen. Frau Reisbeck wird nun in der Buchhaltung, beim Aval-Management und den Debitoren eingesetzt. Wir setzten auf Frau Reisbeck und wünschen Ihr für die kommenden, verantwortungsvollen Aufgaben, alles Gute.

 

Christian Tausch konnte bei der Technikerschule Vilshofen am 17.07.2014 den Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung für eine außergewöhnliche Leistung erhalten. Herr Tausch trägt ab sofort den Titel:

 

Staatlich geprüfter Bautechniker Schwerpunkt Fassade und energetische Sanierung


Mit einem sehr guten Notendurchschnitt von 1,35 wurde Herrn Tausch gleichzeitig die Fachhochschulreife überreicht. Herr Tausch wird nun als Projektleiter für Großprojekte eingesetzt. Nebenbei wird er sich aber auch um die Ausbildung der Mitarbeiter kümmern und seine grundlegenden Kenntnisse im Unternehmen vervielfältigen.

 

Bei einer kleinen Feier bedankte sich Walter Gürtner mit Stolz bei den Absolventen.

 

 

 

 

29. Juni 2014

Walter Gürtner - Geprüfter Mediator BaTB

Mediation und Konfliktbewältigung werden im heutigen Geschäftsleben immer wichtiger. Die Gerichtssäle sind voll von Rechtsfällen, die schon im Vorfeld konfliktfrei gelöst werden könnten. Walter Gürtner absolvierte an drei Wochenenden die psychologische Ausbildung und schloss im Sonnenholzer Institut in München am 29. Juni 2014 mit der praktischen und schriftlichen Prüfung seine Ausbildung ab. Eine Ausbildung, die der Geschäftsführer jedem Inhaber eines Unternehmens wärmstens ans Herz legen würde. Wenn jemand nicht weiß, was Mediation ist, erklärt es Dieter A. Sonnenholzer wie folgt: „Jeder kennt das Märchen von Rotkäppchen und dem bösen Wolf. Als Mediator hören wir uns die Geschichte auch aus Sicht des Wolfes an!“

 

 

 

 

28. Juni 2014

Neumayr bei der Presse-Meile 2014 in Altötting

In Altötting stimmt der Draht nach oben: Zur sechsten Presse-Meile, die am 28.06.2014 erstmals im oberbayerischen Wallfahrtsort stattfand, strahlte die Sonne über der Stadt. Die für den Nachmittag angekündigte Gewitterfront ließ sich bis zum Abend Zeit und bescherte den knapp 1400 Teilnehmern Kaiserwetter für ihren Lauf.

Teams aus fast 200 Firmen in ganz Südostbayern gingen beim sechsten Firmenlauf der Verlagsgruppe Passau an den Start.

Rund 1100 Hobbysportler nahmen als Läufer teil, etwa 300 in der Walking-Klasse. Die sechs Kilometer lange Strecke startete inmitten von Getreidefeldern und Wiesen vor den Toren der Stadt und führte dann ins Zentrum. Am Kapellplatz, der Anlaufstelle für jährlich tausende Pilger, drehten die Sportler eine Runde um die berühmte Gnadenkapelle und gingen schließlich zum Endspurt in Richtung Dultplatz über.

Die Firma Neumayr High-Tech Fassaden stellte sich auch dieses Jahr wieder diesem wunderschönen Wettkampf, allerdings mit einer kleineren Teilnehmergruppe als vorletztes Jahr! Bereits im Vorfeld wurde wieder fleißig trainiert und die Laufstrecke in Altötting getestet.

Unsere Walker: Franz Fischerauer (Zeit 0:49:28,0)

Unsere Läufer: Michael Hüsers (Zeit 0:29:45,2), Adeboyejo Nurudeen (Zeit 0:24:31,9), Sebastian Kordik (Zeit 0:42:53,0), Jozef Fedor (Zeit 0:25:47,7)

Das Neumayr-Sportamateurteam, betreut durch Franz Fischerauer, war begeistert von der diesjährigen Presse-Meile.

Wir freuen uns bereits jetzt auf nächstes Jahr!

 

 

 

 

09. April 2014

FAZ Altötting

Das Bauvorhaben in Altötting haben wir Anfang April abgeschlossen. Da die letzten Übergänge zum Haupthaus erst relativ spät freigegeben wurden, hat sich unsere Bauzeit zum Schluss wieder deutlich verlängert. Wir freuen uns nun, die Fassade dem Nutzer uneingeschränkt übergeben zu können und freuen uns auf die offizielle Einweihung am 24. und 25 Mai 2014. Nach dieser werden wir einen Teil der Fassade nochmal zurückbauen, da medizinische Geräte eingebracht werden müssen. Spätestens nach diesem Arbeitseinsatz ist das Bauvorhaben dann abgeschlossen. Projektleiter Gerhard Wagner und sein Team haben hier alles für ein gelungenes Projekt getan. Mit Stolz blicken wir heute auf diese wunderschöne High-Tech Fassade!

 

 

 

 

03. April 2014

Neuer Newsletter für April!

 

 

 

15. Februar 2014

Neumayr Skiausflug 2014

Der diesjährige Ski-Ausflug sollte wieder nach Hintersee-Salzkammergut gehen. Der Schneemangel in diesem Gebiet machte eine kurzfristige Umplanung nötig.

Am Samstag, den 15. Februar, früh morgens, starteten die 19 Teilnehmer ins Skigebiet Dachstein-West. Der Ausgangspunkt Gosau wurde gegen 9 Uhr erreicht. Die Hornspitzbahn brachte uns schnell den ersten Berg hoch.

Ein herrliches Bergpanorama und hervorragender Schnee faszinierten unsere Ski-und Snowboardfahrer.

Zum Mittagessen wurde auf der Edtalmhütte und der Sonnenalm eigekehrt.

Gut gestärkt ging es Nachmittag auf Pisten-Erkundungstour weiter. Von Hornspitz nach Russbach, wieder hoch zur Edtalm, rüber-runter Gosau-Hintertal, hoch zur Zwieselalm, Riedelkopf - weiter nach Annaberg. Mit den letzten Kräften ging es abends nach Gosau-Tal zurück.

Für unsere Sportler war es ein Wintermärchen am Gosaukamm!

Die Organisatoren Georg Lang, Karl Haas und Franz Fischerauer bedanken sich bei den zahlreichen Teilnehmern.

 

Das Neumayr-Skiteam freut sich jetzt schon auf den Winter 2015!

 

 

 

 

08. Februar 2014

Blower Door Test in Biberach

Die Hochschule Biberach testete am Samstag den 8. Februar 2014 die Dichtigkeit der Gebäudehülle beim räumlichen Bildungszentrum. Das neue Aushängeschild der Stadt Biberach sollte natürlich auch bei der Energieeinsparung einen neuen Standard setzen.

 

Durch Professoren der Hochschule Biberach aus den Bereichen Simulationstechnik, Bauphysik und Energiekonzepte, vertreten durch Herrn Professor Dr. Ing. Roland Koenigsdorff, wurde der Versuch über die bestehende Lüftungsanlage gefahren.

 

Die Auswertung der Ergebnisse werden noch einige Wochen auf sich warten lassen. Trotzdem konnte bereits am Samstag festgestellt werden, dass die erreichten Werte ganz hervorragend sein werden.

 

Es war für Geschäftsführer Walter Gürtner eine besondere Erfahrung, wie kleinste Undichtigkeiten geortet werden konnten und so eine eventuell nötige Nachbesserung sinnvoll und kosteneffizient erfolgen kann. Jede Fehlstelle, zum Beispiel an einem Fenster, das nicht korrekt eingestellt worden ist , konnte bereits hörbar wahrgenommen und schnell nachgebessert werden.

 

Solche Tests sind für uns und unser Qualitätsmanagement enorm wichtig! Sie zeigen den Weg in die Zukunft. Jede Unachtsamkeit in der Produktion oder bei der Montage kann dadurch nachgewiesen und unsere Gebäudeeffizienz enorm verbessert werden.

 

Versuche wie diese sollten bei öffentlichen Gebäuden zum Standard werden, um nachhaltiges Bauen und Qualitätsmanagement noch mehr zu fördern!

 

Der Stadt Biberach gratulieren wir zu diesem richtungsweisenden Bauwerk! Dank gilt hier auch dem Bauamt der Stadt, Herrn Siegfried Kopf und Herrn Klaus Wilk, welche sich über die Maßen in das Projekt eingebracht und es weitsichtig gesteuert haben!


 

 

 

24. Januar 2014

VOB-Seminar 2014

Wie in jedem Jahr sind wir auch 2014 mit einer VOB Schulung ins Ausbildungsquartal gestartet. Rechtsanwalt Wolfgang Heinicke bereitete sich intensiv auf diese Schulung vor und verstand es hervorragend anhand von aktuellen Gerichtsurteilen und den Bedürfnissen der Projektleiter von Neumayr den Tag sehr kurzweilig zu gestalten.

Immer wieder müssen wir feststellen, dass sich Kommentare der VOB und Referenzurteile laufend ändern. Eine Situation der Rechtsunsicherheit, die gerade bei Behinderungen, Beschleunigungskosten oder Bauzeitenverlängerungen zu Tage tritt. Wir bei Neumayr müssen uns auf den Standpunkt stellen, dass wir unsere Kalkulationen auf die Vertragstermine ausrichten und unsere Preise nach unserer Auslastung gestalten. Für Ausfälle in der Auslastung haben wir meistens keine Ersatzaufträge und es entsteht ein Schaden. Dies führt immer wieder zu Konflikten, die viel Kraft und Energie aufbrauchen. Diese Kraft sollten wir besser für unsere Fassaden aufwenden. Lösen können wir dieses Dilemma nur, wenn wir frühzeitig mit dem Kunden kommunizieren und unsere Anliegen auch kundtun.

 

Ein großer Teil des Tages wurde wieder dem Thema Nachträge gewidmet. Auch zu diesem Gebiet konnten wir einige Beispiele aus der aktuellen Rechtsprechung bearbeiten und die Teilnehmer des Seminars bekamen ein Gefühl, in welche Richtung der Gesetzgeber sich bewegt. Auch bei Nachträgen ist Zeit Geld. Alle Nachträge haben zeitnah und immer im Bezug auf die Urkalkulation zu erfolgen.

 

Rechtsanwalt Heinicke bedanke sich zum Schluss vor allem für die rege Diskussion, die das VOB Seminar bei Neumayr jedes Jahr zu einem besonderen Event werden lässt!