Start ins neue Ausbildungsjahr 2020/2021

Neumayr konnte am 1. September fünf vielversprechende Auszubildende für das neue Ausbildungsjahr begrüßen. Walter Gürtner, geschäftsführender Gesellschafter, stellte in seinen Begrüßungsworten das Team in den Vordergrund. Nur im Team kann man die Champions League gewinnen. Julian Fürst (Produktion), Helena Hupfloher und Jakob Pitscheneder (Technische Systemplaner) sowie Vanessa Hartl und Defne Deniz (Büromanagement) sollen in den nächsten 10 Jahren zu wichtigen Stützen des Unternehmens herangezogen werden. Mit viel Ehrgeiz und Disziplin müssen Sie den Weg der Ausbildung angehen, wobei das Ziel heute noch nicht definiert ist. Die Anforderungen an die Mitarbeiter der Zukunft werden noch großen Veränderungen unterworfen sein. Betriebsleiter Rudolf Prex begrüßte die neuen Auszubildenden und wünschte Ihnen vor allem, dass Sie mit Freude an Ihre Aufgaben herangehen und dass sie sich in der Neumayr Familie wohlfühlen. Christoph Falterer, der neben der kaufmännischen Leitung bei Neumayr auch für das Personal verantwortlich ist führte die neuen Mitarbeiter in die Regularien der Arbeitswelt ein. Alle Mitarbeiter erschienen pünktlich und ausgeschlafen. Die Aufregung vor dem neuen Lebensabschnitt hielt sich also in Grenzen. Da jeder schon vorher bei Neumayr ein Praktikum absolvierte, wussten die jungen Leute schon vorher, was auf Sie zukommt. Die Wichtigkeit der Praktika wurde dadurch nochmal herausgestellt.

Glückwünsche zum 80. Geburtstag

Am 24.08.2020 haben wir gemeinsam mit unserem Senior Chef Hr. Willi Gürtner seinen 80. Geburtstag in Form eines gemeinsamen Grillens gefeiert. Herr Gürtner, der uns zu unserer Freude einmal pro Woche besucht und nach dem Rechten sieht, hat von der gesamten Firma eine Fotocollage sowie einen Geschenkkorb überreicht bekommen. Wir wünschen Ihm vom Herzen alles Gute und vor allem viel Gesundheit.

Angela Zoglauer in Babypause verabschiedet

Am 10.08.2020 haben wir unsere Mitarbeiterin Angela Zoglauer in den Mutterschutz verabschiedet. Wir wünschen ihr von Herzen alles gute für ihren neuen Lebensabschnitt und die bevorstehende Zeit als Mutter. Für die Kollegialität und Zusammenarbeit danken wir Angela ganz herzlich. Für die Zukunft hoffen wir auf ein „Comeback“ in welcher Form auch immer.

Josef Pluta in den Ruhestand verabschiedet

Am 30.07.2020 verabschiedeten wir unseren langjährigen Projektleiter Herrn Josef Pluta. Josef war seit 2012 ein fester Bestandteil unseres Teams. Wir werden deine stets direkte Art der Kommunikation ebenso vermissen wie deine „eiligen“ und „sehr eiligen“ Arbeitsaufträge. Du wirst bei uns immer willkommen sein. Vielen Dank für deinen Einsatz und viel Glück in deinem neuen Lebensabschnitt.

ATHENA Upgrade-Schulung

Am 05. März 2020 und am 06. März 2020 konnten wir erneut Herrn Widmann von der Firma CAD-Plan für eine 2-Tages-Schulung bei uns im Haus begrüßen. Diese war dieses Mal als sogenannte Upgrade-Schulung ausgelegt, bei der unsere Profis aus dem technischen Büro sowie die Auszubildenden im 3. Lehrjahr den Referenten zu den im Tagesgeschäft auftretenden Punkten befragen konnten.

 

Neben den behandelten Fragen wurden ebenfalls die Neuerungen der Version 2019 von Athena vorgestellt und „praktisch“ gezeigt. Als weiterer Punkt auf der Agenda standen noch die Fragen „Wie können wir das Programm noch effizienter nutzen und welche Tools können zur Erleichterung der Zeichenarbeit angewendet werden?“ Hierbei wurde neben einigen Befehlen aus ATHENA auch unsere komplette Planungsabwicklung nach Vereinfachungen durchleuchtet.

 

Vielen Dank an Herrn Andreas Widmann für die 2 Tage bei uns im Haus.

Seminar zu Baurecht nach BGB / VOB

Eine der wichtigsten Themen in der Abwicklung mit öffentlichen Auftraggebern ist der Umgang mit dem Baurecht. Hierzu konnten wir auch heuer wieder unseren Anwalt Herrn Heinicke zu einem Seminartag begrüßen.

 

Neben der Handhabung von Regieleistungen auf der Baustelle und der weiteren Abrechnung war ein weiteres großes Thema „Nachträge“. Welche Anspruchsgrundlagen und welche Arten von Nachträgen gibt es, oder wie ist deren Abrechnung nach dem „neuen Baurecht“, waren nur einige beispielhafte Fragen, die in dem Seminar beantwortet wurden.

 

Ebenfalls brachte uns Herr Heinicke auf den neuesten Stand in der Rechtsprechung. Hier wurden aktuelle Gerichtsurteile aus den verschiedenen Instanzen und deren Auswirkungen für unser Tagesgeschäft behandelt.

 

Vielen Dank an Herrn Heinicke für den sehr kurzweiligen Schulungstag.

Andrea Heller in Babypause verabschiedet

Unsere Einkäuferin Andrea wurde von Ihren Kolleginnen und Kollegen in den Mutterschutz verabschiedet. Gerade in dieser Krise drücken alle Neumayr Champions unserer Andrea ganz gewaltig die Daumen, dass alles gut verlaufen wird. Andrea ist seit dem 1. März 2012 bei uns nicht nur eine hochbegabte und fleißige Mitarbeiterin die alle Prüfungen stets mit „sehr gut“ abgelegt hat. Sie hat durch Ihre Art auch sehr viel Sonne in unseren Betrieb gebracht. Das werden wir vermissen.

 

Wir wünschen Andrea aber nun alles Gute und die Konzentration auf die Familie. Wir Champions warten auf Sie und freuen uns schon wieder Andrea bei uns aufzunehmen.

Juniorentag 2020

Am Freitag, den 28.02.2020 fand der „Juniorentag Frühjahr 2020“ im Seminarraum in Eggenfelden statt. Der Geschäftsführer Walter Gürtner begrüßte die elf Auszubildenden und zeigte ihnen die Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie das Trainee-Programm bei Neumayr.

Desweiteren wurde der informative und erlebnisreiche Tag von weiteren Referenten wie Christian Tausch und Christoph Falterer begleitet. Somit erhielten die Teilnehmer auch Einblicke in die Technik, Werkstatt und Montage als auch die Regeln und technischen Anforderungen im Büro.

Die Teilnehmer freuen sich auf jeden Fall schon auf den nächsten Juniorentag, als auch auf die Umsetzung der gelernten Inhalte.

Neumayr übernimmt GÜWA Ideen für Tür und Tor in Nagold

Kurz nach der Übernahme der Firma Hackenbuchner kauft Neumayr die nächste Firma. War Hackenbuchner für den heimischen Markt und für die Erweiterung des Portfolios in Richtung Holz für den deutschen Markt von Bedeutung, so steht GÜWA für die Neumayr-Strategie in Asien. Haustüren bedeuten gerade in China so viel wie in Deutschland das Auto. Mit GÜWA haben wir einen herausragenden Hersteller für Türfüllungen übernehmen können. Aber auch das Geschäft mit Türfüllungen aus Bronze, Kuper, Aluminium oder Gold als Zuliefergeschäft für Türhersteller in ganz Asien werden wir vorantreiben. Mit Kai Walz konnten wir in Nagold einen Spezialisten für den Haustürbereich an uns binden und so ist garantiert, dass das Erbe seines Vaters Günther Walz weiterlebt. GÜWA ist für Neumayr der nächste Schritt, um auf dem chinesischen Markt die Marke „Neumayr“ zu festigen. In Nagold ist man froh, dass mit Neumayr ein Investor gefunden wurde, der das „Made in Germany“ weiterleben lässt und fast alle Mitarbeiter übernehmen konnte.

Weihnachtsfeier am 13. Dezember 2019 im Gasthaus Reger in Taufkirchen

Das Gasthaus Reger in Taufkirchen war an diesem Abend bis auf den letzten Platz gefüllt. Eine Woche früher als üblich feierte Neumayr mit 130 Gästen den Abschluss eines hervorragenden Geschäftsjahres. Durch den früheren Termin war es möglich auch alle ausländischen Mitarbeiter bei uns zu haben, die in der Regel einfach schon ein paar Tage vor Weihnachten nach Hause aufbrechen. Alle Mitarbeiter an diesem Abend zusammen zu haben, ist nicht nur für Geschäftsführer Walter Gürtner und die Prokuristen Gerhard Wagner, Karl Maier und Rudolf Prex wichtig. Auch Seniorchef Willi Gürtner richtete einige Worte an die Feiergesellschaft und ermunterte die Neumayr-Familie auch weiterhin so zusammenzuhalten. Walter Gürtner stimmte in seiner Weihnachtsrede 2019 den Aussagen des Vaters voll und ganz zu. Nur wenn wir zusammenhalten und zusammenarbeiten können wir erfolgreich sein. Das ist umso mehr in Zeiten wichtig, in denen die Welt in die andere Richtung arbeitet. Diese Entwicklung in der Welt, die in einen gefährlichen Nationalismus ausartet, bedroht derzeit die allgemeine Wirtschaftslage in einer Art und Weise, die Angst bereitet. Neumayr versucht sich gegen diese Entwicklung zu stemmen. Wir, so versprach der Geschäftsführer, werden unseren Weg weitergehen und jeder Krise trotzen, die sich uns in den Weg stellt.

 

Bevor die Ehrungen für die Mitarbeiter vorgenommen wurden, bat der Geschäftsführer die Gäste sich für eine Schweigeminute zu erheben. Unser langjähriger Mitarbeiter Werner Pauli konnte an diesem Abend nicht dabei sein. Kurz vor seinem mehr als wohlverdienten Ruhestand verunglückte er bei der Arbeit und liegt seit Monaten im Koma. An so einem Abend blicken wir dankbar auf die Leistung, die Werner Pauli in mehr als 40 Jahren für das Unternehmen erbracht hat.