Neumayr ist kein Unternehmen wie jedes andere. Manche Leute behaupten, dass das ein bisschen am Chef liegt. Dieser hat Gedanken, die für einen Unternehmer eher untypisch sind und er nutzt jede Gelegenheit sich zu äußern.

Ordnung

Die Welt ist in Unordnung und ein gefährlicher Virus greift über. Nationalismus und Populismus nehmen zu und greifen mit ihren einfachen Parolen nach den Massen. Unsere Demokratie steht vor einem Chaos. Die USA, Polen, Ungarn, Türkei, Griechenland und zuletzt auch Italien hat es schon erwischt. Deutschland steht noch regierbar da, obwohl ein erbitterter Streit in der Regierung auch bei uns das Chaos instabiler Zustände vorausahnen lässt. Umso mehr müssen wir bei Neumayr auf Ordnung achten.

Umverteilung

Neumayr ist ein erfolgreiches Unternehmen geworden.  Wir sind den Geldgebern, unseren Mitarbeitern und unseren Familien verpflichtet. Darüber hinaus müssen wir aber auch Verantwortung für Menschen übernehmen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Das Wohl der folgenden Generationen liegt in der Umverteilung. Afrika ist das große Problem unseres Planeten. Neumayr wird hier langfristig helfen!

Anstand

Wir sind erfolgreich! Das ist schön und gut, aber woher kommt der Erfolg und wem haben wir diesen Erfolg zu verdanken. Gehen wir mit allen Partnern mit dem nötigen Anstand um und schaffen „Win/Win-Situationen“! Das gebietet der Anstand und diesen wollen wir in guten Zeiten genauso aufrechterhalten, wie wir es auch in Krisen immer gehandhabt haben.

 

Ihr Walter Gürtner

Spaß an der Arbeit

Unser Beruf ist anspruchsvoll, hart und risikobehaftet. Nehmen wir die Dinge humorvoll und verbreiten wir Spaß bei der Arbeit und im Umgang mit den Bauleuten.

Das Leben ist viel zu kurz für Regentage!

Unsere Vision

Alle Neumayr Mitarbeiter, die Spaß bei ihrer Arbeit haben, das nötige Fachwissen besitzen und hohen Einsatz einbringen können, gepaart mit dem Willen, sich ständig weiter zu entwickeln ( Fort- und Weiterbildung ), tragen die „Neumayr Vision“ vom perfekten Unternehmen bereits heute im Herzen.

Die Bereitschaft zur Veränderung müssen wir unbedingt mitbringen, um uns ständig auf neue Herausforderungen einstellen zu können. Unsere Führungsmannschaft ist nach diesen Kriterien aufgestellt und die künftige Nachwuchsriege wird heute schon auf diesen Weg geschickt!

Perfekte Leistung für die besten Kunden der Welt bedeutet, höchst mögliche Qualität in „ KW 45 “ und dies immer zum bestmöglichen Preis. Dafür haben wir das beste Netzwerk der Branche aufgebaut. Unsere Kunden wollen wir begeistern und ein Leben lang begleiten.

Durch unsere Vision finden wir immer neue Partner mit ähnlicher Vision, die uns auf unserem Erfolgsweg dauerhaft begleiten.

Aus einer Vision wurde einer der wichtigsten Pfeiler unserer Firmenphilosophie – die „KW45“. Die Idee wurde beim Jahreszielplanwochenende 2004 geboren: Eine komplette Fassade in einer Woche am Montag zu beginnen und am darauffolgenden Freitag die Abnahme durchzuführen. Beim Jahreszielplanwochenende 2008 wurde diese Idee wieder aufgenommen und der Name KW 45 gegeben.

Der Fortbestand des Unternehmens ist höchstes Ziel

Heute bedeutet die „KW 45“ für uns die Umsetzung eine Auftrags nach

  • Geforderter Qualität (Normen, Bauregeln, Vorschriften, Statik)
  • Preis (bestmöglicher Preis für unsere Kunden und auch uns)
  • Termin (Vertragstermine sind fix!)

Dies beinhaltet einen hohen Planungsaufwand von Anfang bis Ende des Projekts.

Alle Mitarbeiter kennen diese Philosophie (Schulungen) und richten ihren persönlichen Arbeitseinsatz nach diesen drei Anforderungen aus. Dadurch heben wir uns von unseren Mitbewerbern deutlich ab!

Jahreszielplan

Der Jahreszielplan ist jedes Jahr ein gewaltiges Projekt bei Neumayr.
Jahr für Jahr investieren wir viel Zeit und Geld. Der Erfolg von Neumayr gibt uns recht!

Der Betrieb ist mit 50 Mitarbeitern der mit Abstand stärkste Kostenblock
im Unternehmen. Sehen wir uns die letzten Jahreszielpläne an, so finden
wir kaum eine Erwähnung der Produktion. Diese geht durch die Vorstellung
der Projekte fast verloren.

Spaß an der Arbeit

Als Führungskraft bin ich verantwortlich, dass alle Mitarbeiter einen erfüllten Tagesablauf haben und erfüllt und mit einem guten Gefühl nach Hause gehen. Sie mussen sich umsorgt fühlen und der Meinung sein, dass ihnen bei Neumayr „Gutes‘ wiederfährt. Und so soll es auch sein. Das sind die Punkte bei denen wir ansetzen mussen, wenn wir in die Mitarbeiterwerbung gehen und junge Leute an Bord holen. Wir freuen uns über jeden der zu uns kommt, aber Begeisterung kommt nur auf, wenn die Leute langfristig bleiben. Daran messen wir in Zukunft auch unsere Führungskräfte.

Vorwort des Betriebsleiters

Ich bin voller Freude und Stolz unseren Betrieb hier in Eggenfelden leiten zu dürfen. Mit Tatendrang und Energie bereiten wir das Werk für die Zukunft vor. Die beschlossenen Investitionen mit dem Kauf des 5-Achsbearbeitungszentrums AF-500 von Schüco, das Auslagern unseres Kommissionslagers in die neuen Lagerräume im Kellergeschoß und die Eingliederung des neuen Grundstücks in unseren Betriebsablauf ist eine große Herausforderung. Diese Investitionen helfen uns auch bei der Aufgabe des Jahres: „Ordnung schaffen“.


Rudolf Prex
Betriebsleiter

Der Tag der offenen Tür am 22. September 2019 wird das Werk im neuen Glanz erscheinen lassen! Ich spüre, dass durch das JZP-Wochenende ein positiver Ruck durch die Firma geht und jeder Kollege maximal zielgerichtet und kontinuierlich an der Umsetzung seiner Aufgaben arbeitet. Ein großer Wunsch für die Zukunft ist von mir an alle Projektleiter, die Projekte schneller in unserem Unternehmen abzuarbeiten, dass der gewünschte Umsatz erzielt wird und für neue Projekte die volle Energie zur Verfügung steht. Zusätzlich möchte ich weiterhin „Sanierungsaufträge“ bei der Fa. Neumayr abwickeln da ich hierfür Über die vergangenen Jahre eine besondere Leidenschaft entwickelt habe. Ich wünsche allen Kollegen die nötige Kraft, um in unserem Unternehmen die Ihnen übertragene Rolle zu spielen.