Weihnachtsfeier am 13. Dezember 2019 im Gasthaus Reger in Taufkirchen

Das Gasthaus Reger in Taufkirchen war an diesem Abend bis auf den letzten Platz gefüllt. Eine Woche früher als üblich feierte Neumayr mit 130 Gästen den Abschluss eines hervorragenden Geschäftsjahres. Durch den früheren Termin war es möglich auch alle ausländischen Mitarbeiter bei uns zu haben, die in der Regel einfach schon ein paar Tage vor Weihnachten nach Hause aufbrechen. Alle Mitarbeiter an diesem Abend zusammen zu haben, ist nicht nur für Geschäftsführer Walter Gürtner und die Prokuristen Gerhard Wagner, Karl Maier und Rudolf Prex wichtig. Auch Seniorchef Willi Gürtner richtete einige Worte an die Feiergesellschaft und ermunterte die Neumayr-Familie auch weiterhin so zusammenzuhalten. Walter Gürtner stimmte in seiner Weihnachtsrede 2019 den Aussagen des Vaters voll und ganz zu. Nur wenn wir zusammenhalten und zusammenarbeiten können wir erfolgreich sein. Das ist umso mehr in Zeiten wichtig, in denen die Welt in die andere Richtung arbeitet. Diese Entwicklung in der Welt, die in einen gefährlichen Nationalismus ausartet, bedroht derzeit die allgemeine Wirtschaftslage in einer Art und Weise, die Angst bereitet. Neumayr versucht sich gegen diese Entwicklung zu stemmen. Wir, so versprach der Geschäftsführer, werden unseren Weg weitergehen und jeder Krise trotzen, die sich uns in den Weg stellt.

 

Bevor die Ehrungen für die Mitarbeiter vorgenommen wurden, bat der Geschäftsführer die Gäste sich für eine Schweigeminute zu erheben. Unser langjähriger Mitarbeiter Werner Pauli konnte an diesem Abend nicht dabei sein. Kurz vor seinem mehr als wohlverdienten Ruhestand verunglückte er bei der Arbeit und liegt seit Monaten im Koma. An so einem Abend blicken wir dankbar auf die Leistung, die Werner Pauli in mehr als 40 Jahren für das Unternehmen erbracht hat.